Das Potsdamer Improtheater Festival sucht Langformen für ein Turnier

Das Potsdamer Improtheater Festival steht in diesem Jahr unter dem Motto „Mittendrin“. Um trotz eines verkürzten Festivals eine große Bandbreite an Formen und Farben zeigen zu können, haben wir für Samstagabend (28.10.17) ein Langformen-Turnier angesetzt. Bei der als Cagefight bekannte Show treten 4 Teams mit jeweils einem 22minütigen Improformat an und präsentieren diese dem Publikum. Per Stimmzettel entscheiden die Zuschauer über das Weiterkommen der Mannschaften.

Für den Abend unter dem Titel „Das Format“ suchen wir noch Teams, die Lust haben in Potsdam ein Langform zu zeigen. Die Teams sollten 3 oder 4 Spieler*innen stark sein. Die Spielzeit beträgt exakt 22 Minuten. Es wird in Form von 2 Halbfinalen und einem Finale gespielt. Alles findet auf der Bühne des KuZe in Potsdam statt, die nicht extrem groß ist, aber viel Platz für Kreativität bietet. Zwei Moderatoren (macro und Thomas) und ein Musiker werden den Abend über alle Teams begleiten.

Es gibt leider keine Gagen, Honorare oder Sachpreise zu gewinnen. Dafür bieten wir ein leckeres Essen im Vorfeld, freie Getränke, ein begeistertes Publikum und ein gute Show, in der Ihr andere Improspieler*innen kennenlernen könnt.

Bewerbungen bitte mit Namen und einer kurzen Teambeschreibung bis zum 30. September 2017 über das Kontaktformular einreichen. Ich melde mich dann umgehend bei Euch zurück.

Thomas
Künstlerischer Leiter

cropped-improfestival2017_header_website

Advertisements

HERZBLUT FREIE SZENE #007 – mit Tim Sandweg über Figuren-, Puppen- und Objekttheater

berliner-runde_007-850x364

Download-Seite mit verschiedenen Formaten: https://archive.org

In der siebten Sendung von Herzblut Freie Szene am 5.9.2017 hatten macro und ich Tim Sandweg zu Gast. Mit dem künstlerischen Leiter der Schaubude Berlin sprachen wir über aktuelle Tendenzen im zeitgenössischem Figuren, Puppen- und Objekttheater, über die Schaubude Berlin als Ort der Freien Szene und die kommende Spielzeit.

Rückblick

„HERZBLUT FREIE SZENE #007 – mit Tim Sandweg über Figuren-, Puppen- und Objekttheater“ weiterlesen

HERZBLUT FREIE SZENE #006 – Wie starte ich ein Projekt

berliner-runde_header-850x364

Download-Seite mit verschiedenen Formaten: https://archive.org

In der 6. Ausgabe von Herzblut Freie Szene am 1. August 2017 sprachen macro und ich darüber, wie man ein Projekt in der freien Szene beginnt. Wir gingen dabei auf einige Anfangsfragen ein und haben aus unserer Erfahrung reichlich gute Ratschläge gegeben.
Und natürlich blickten wir auch auf das Gesehene im Juli zurück und gaben ein paar Tipps, was im August spannendes in der Freien Szene zu sehen ist.

„HERZBLUT FREIE SZENE #006 – Wie starte ich ein Projekt“ weiterlesen

HERZBLUT FREIE SZENE #005 – Theaterferien

berliner-runde_header_005-850x364

Für die Juliausgabe von HERZBLUT FREIE SZENE haben macro und ich uns das Thema Theaterferien gewählt. Wir sprechen über Ferien in der freien Szene und ob sie überhaupt welche macht. Was kann man im Sommer dem Publikum anbieten und was gibt es an Open Air Theaterplätzen in der Hauptstadt? Und natürlich gab es unseren Rückblick und Tipps für den kommenden Monat – hört selbst.

Download-Seite mit verschiedenen Formaten: https://archive.org

Hier sind Links zu unseren Themen:

Festivals

„HERZBLUT FREIE SZENE #005 – Theaterferien“ weiterlesen

HERZBLUT FREIE SZENE #003 – Warum Festivals

berliner-rundeHeute (16.05.17) um 18 Uhr funkte bereits die dritte Sendung der Berliner Runde – „HERZBLUT FREIE SZENE“ durch den Äther. Gemeinsam mit Freund und Kollegen macro sprach ich beim Colaboradio über Festivals. Dieser freie Sender ist in Berlin unter 88,4 Mhz und 90,7 Mhz in Potsdam auf UKW und im Stream zu hören.

Im Rückblick schauen wir auf den Berliner Impro Marathon in der Brotfabrik. Im Ausblick auf den kommenden Monat geht es um:
– Das Berliner Theatertreffen
– Am I Dead Yet? im English Theatre
EVERY BODY – Ein körperpositives Tanzfestival in den SOPHIENSÆLEN
»human requiem« mit Compagnie Sasha Waltz & Guests + Rundfunkchor Berlin im Radialsystem V
– The AE – Guidance For An Extreme Present im Ballhaus Ost
Performing Arts Festival Berlin
Good By Lenin! – Ein Theater Kino Event
Architektur des Konsums vom Theater ohne Probe in der Brotfabrik

Und hier gibt es die Sendung zum zeitunabhängigen Nachhören:

Zum Download / Zum Archiv bei archive.org

Bei Hyperbandrauschen über Impro geplauscht

Am 10. Mai 2016 erschien die Sendung Hyperbandrauschen, in der ich Gast bei meinem Kollegen macro in der c-base war. Das Gespräch, dass wir führten, ist nun als Podcast bei hypr.de veröffentlicht worden, nach dem es im Radio lief.

Wir sprachen natürlich über Improtheater, da es uns beide verbindet. Neben meinem Werdegang, geht es auch um die Unterschiede zum Schauspiel, den 4. Berliner Impro Marathon, macros Reise in die USA und einiges mehr.

Zur Sendung: hybr.de/2016/05/15/sendung-53-thomas-jaekel-und-improtheater