HERZBLUT FREIE SZENE #003 – Warum Festivals

berliner-rundeHeute (16.05.17) um 18 Uhr funkte bereits die dritte Sendung der Berliner Runde – „HERZBLUT FREIE SZENE“ durch den Äther. Gemeinsam mit Freund und Kollegen macro sprach ich beim Colaboradio über Festivals. Dieser freie Sender ist in Berlin unter 88,4 Mhz und 90,7 Mhz in Potsdam auf UKW und im Stream zu hören.

Im Rückblick schauen wir auf den Berliner Impro Marathon in der Brotfabrik. Im Ausblick auf den kommenden Monat geht es um:
– Das Berliner Theatertreffen
– Am I Dead Yet? im English Theatre
EVERY BODY – Ein körperpositives Tanzfestival in den SOPHIENSÆLEN
»human requiem« mit Compagnie Sasha Waltz & Guests + Rundfunkchor Berlin im Radialsystem V
– The AE – Guidance For An Extreme Present im Ballhaus Ost
Performing Arts Festival Berlin
Good By Lenin! – Ein Theater Kino Event
Architektur des Konsums vom Theater ohne Probe in der Brotfabrik

Und hier gibt es die Sendung zum zeitunabhängigen Nachhören:

Zum Download / Zum Archiv bei archive.org

Architektur des Konsums und Impro

konsumier_michDie BrotfabrikBühne widmet sich vom 15. bis 20. Mai 2017 in Zusammenarbeit mit meinen Leuten vom Theater ohne Probe in einer Themenreihe der Architektur des Konsums. Dabei beleuchten wir verschiedene Bereiche unseres Kauf- und Verbrauchsverhaltens: Kleidung, Wohnen, Essen & Elektronik – und das in meiner Lieblingsform, der IMPROPEDIA.

Von Montag 15. bis Donnerstag 18.05. habe ich jeden Tag einen anderen Experten auf der Bühne zu Gast, der mir Auskunft zu seinem Thema gibt. Im lockeren Gespräch nähern wir uns den meist komplexen Inhalten. Dazwischen improvisiert das Theater ohne Probe Szenen, die sich auf das Interview beziehen. So entsteht eine unterhaltsame Mischung aus Information und Theater, die alle am Ende etwas klüger werden lässt. Für wen also trockene Vorträge und Podiumsdiskussionen einfach zu langweilig sind oder Improtheater oft zu inhaltsleer ist, sollte es unbedingt mit der IMPROPEDIA versuchen!

Am Freitag, 19. Mai schließen wir für uns die Woche mit einem Abend „Im Sinne von Brecht“ ab. Das wird ToP!

PROGRAMM

THEMA: Architektur des Konsums
Mo. 15.05. | 20:00 Uhr | Ernährung
Di. 16.05. | 20:00 Uhr | Elektronik
Mi. 17.05. | 20:00 Uhr | Wohnen
Do. 18.05. | 20:00 Uhr | Mode
Fr. 19.05. | 20:00 Uhr | KONSUM: Im Sinne von Brecht

Ort: Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin

Informationen zur IMPROPEDIA auf der Homepage der Brotfabrik / Festivalticket auf Eventbrite

Informationen zu KONSUM: Im Sinne von Brecht auf der Homepage der Brotfabrik

Auftritte im Mai 2017

Mo. 01., 19 Uhr – Live Kino Event: Good Bey Lenin!

Di. 02., 19 Uhr – Live Kino Event: Good Bey Lenin!

Mi. 03., 19 Uhr – Live Kino Event: Good Bey Lenin!

Do. 04., 10 & 18 Uhr – Akim rennt in der Brotfabrik Berlin

Fr. 05., 10 Uhr – Akim rennt in der Brotfabrik Berlin

Fr. 05., 19 Uhr – Lesung trifft Impro im Kirchlichen Begegnungszentrum Karow

Sa. 06., 15 & 20 Uhr – Live Kino Event: Good Bey Lenin!

So. 07., 15 & 20 Uhr – Live Kino Event: Good Bey Lenin!

Fr. 12., 20 Uhr – Impropedia im KuZe Potsdam

So. 14., 14 & 17 Uhr – Impropedia OPEN zum Tage der offenen Tür der Brotfabrik Berlin

Mo. 15., 20 Uhr – ARCHITEKTUR DES KONSUMS / Ernährung in der Brotfabrik Berlin

Di. 16., 18 Uhr – im RADIO: Berliner Runde „Herzblut Freie Szene“ (Berlin 88,4 Mhz, Potsdam 90,7 Mhz, Stream)

Di. 16., 20 Uhr – ARCHITEKTUR DES KONSUMS / Elektronik in der Brotfabrik Berlin

Mi. 17., 20 Uhr – ARCHITEKTUR DES KONSUMS / Wohnen in der Brotfabrik Berlin

Do. 18., 20 Uhr – ARCHITEKTUR DES KONSUMS / Mode in der Brotfabrik Berlin

Fr. 19., 20 Uhr – Im Sinne von Brecht / KONSUM in der Brotfabrik Berlin

Live Kino Event: GOOD BEY, LENIN!

Film ist ja eigentlich nicht meine Materie, aber wenn auf 2.000 Quadratmetern an einem geheimen Ort in Berlin-Friedrichshain vom 1. bis zum 7. Mai 2017 die DDR in einer besonderen Art und Weise wieder aufleben soll, dann bin ich doch dabei. Und mittendrin ist eine ganz besondere Vorführung von „Good Bye, Lenin!“.

Die Premiere am 1. Mai ist bereits ausverkauft, für die Vorstellungen vom 2. bis zum 5. Mai um jeweils 19.00 Uhr sowie am 6. und am 7. Mai um 15.00 und um 20.00 Uhr gibt es aber noch Karten: Webseite Cine-Mania.de.

Veranstalter des Cine-Mania-Events zu „Good Bye, Lenin!“ ist die Flimmer Group.

1177680

5. Berliner Impro Marathon

berliner-rundeAm Samstag startet der 5. Berliner Impro Marathon in der Brotfabrik Berlin. Ich freue mich sehr auf diese ungewöhnliche Veranstaltung, bei der sich der Großteil der Berliner Improszene trifft und miteinander spielt. Vorraussichtlich werde ich in den 10 Stunden ca. 8 Stunden mit meinem Kollegen Dominik die Hauptbühne moderieren und noch 2 Stunden in Formaten mitspielen. Bei der Berliner Runde auf colaboradio.de sprachen macro und ich am Dienstag mit Claudia Hoppe über den Marathon und seine Organisation. Das Gespräch kann man hier als Podcast nachhören.

Und gestern war Claudia noch auf Flux.FM in der Sendung „Stadt.Land.Flux.“ zu hören und gab ein kleines Interview über den Marathon.

http://www.berliner-impro-marathon.de

programm_mainstage_match