HERZBLUT FREIE SZENE #012 – Marie Wellmann über die IMPRO 2018

berliner-runde_12_impro_2018-850x364

Das Thema der Sendung 12 ist Die IMPRO 2018 – das internationale Festival und das europäische Projekt „Our lives„. Zu Gast war Marie Wellmann, die das Festival seit 2007 zusammen mit Christoph Jungmann von den Gorillas organisiert.
Die IMPRO bringt in diesem Jahr 28 Improspieler*innen aus allen 28 EU-Staaten für das Festival auf verschiedenen Berliner Bühnen zusammen. Wir sprechen in der Sendung über das Festival, das den den kulturellen Austausch ins Zentrum stellt.

Die IMPRO findet vom 17.-25. März 2018 statt.

Rückschau

Links

Tipps und Empfehlungen


Nächste Sendung: Dienstag, 6. März 2018 18-19 Uhr
Colaboradio im Pi Radio-Verbund
Berlin UKW 88,4 MHz und Potsdam UKW 90.7 MHz
Stream: piradio.de
Alle bisherigen Sendungen von Herzblut Freie Szene

Ihr findet uns auf Facebook facebook.com/HerzblutFreieSzene

Advertisements

Auf nach Amsterdam

Morgen in aller Frühe breche ich auf nach Amsterdam. Da findet seit heute dem  26.01.2015 das internationale IMPRO Amsterdam Festival statt. Mit meinem Kollegen macro von Impro-News.de werden wir ausführlich von den Shows berichten und wir hoffen auch, eine Vielzahl an Interviews in Ton und Bild mit den internationalen Gästen aufnehmen zu können.

Unser Plan ist, dass wir jeden Tag mindestens einen Beitrag für Impro-News schreiben. Meine persönliche Zielmarke ist aber, dass wir nicht nur einen Artikel, sondern auch ein Interview veröffentlichen und ich es schaffe, hier auf meinem persönlichen Blog noch Erlebnisse und Erfahrungen festzuhalten.

Ich weiß, dass ist viel, was ich da will. Aber wir nehmen keine Workshops, sondern werden uns tagsüber sehr aufs Schreiben und Veröffentlichen konzentrieren. Die Fragen, die sich uns dabei stellen sind: Welche Besonderheiten interessieren die Impro-News-LeserInnen, die ja ein Fachpublikum sind? Was interessieret Zuschauer, die nicht selbst Impro spielen? Wie können wir diese wunderbare Kunstform auch für Theatergänger und die breite Masse öffnen? Sicher, man muss diese Zielgruppen unterschiedlich ansprechen, doch bleibt die Frage wie. Ein wenig hoffe ich, dass wir vielleicht auch da ein paar Erkenntnisse aus Amsterdam mitbringen. Schließlich ist es das erste Mal, dass ich fast eine Woche zu einem Festival fahre und von dort ausschließlich berichten werde.

Ich bin also hoch gespannt und motiviert!