Zwölf Stunden Impro

Sind ganz schön viel. Der 2. Berliner Impro Marathon war ein anstrengender Erfolg. Allein die Vorbereitung war ein Kraftakt. Es galt 17 Gruppen auf 4 Bühnen zu koordinieren, Musiker zu informieren und die vielen Kleinigkeiten zu erledigen.
Und auch die zwei Stunden vor dem Startschuss waren noch Stress pur, da man erst vor Ort sieht, wo noch etwas fehlt. Dann gilt zu improvisieren, was aber nicht so dass Problem war. Es war dann fast alles pünktlich fertig, nur leider habe ich den Startschuss auf dem Vorplatz verpasst. Auf der Matchbühne war ich dann aber bereit und konnte meine Moderation für die erste Stunde machen. Bereits hier zeigte sich die Stärke einer Veranstaltung mit rund 30 SpielerInnen, man kann wunderbar Massenszenen spielen – diese Möglichkeit wurde besonders in der Finalstunde am Ende des Marathons noch ausführlich genutzt.
Von den 12 Matchstunden moderierte ich vier selbst und vier als Assistenzmoderator, dessen Aufgabe das Messen des Applauses und das Verwalten der Punkte war. Meine 4 Freistunden zerflossen mit Orgaaufgaben, Nahrungsaufnahme und kurzen Einsätzen am Licht. Hier zeigte sich für mich auch die körperliche Anstrengung des Marathons, denn ich schätze, dass ich in den ca. 14 Stunden bis zum Finale höchstens eine Stunde zum Sitzen kam.
Leider kann ich nichts zu den anderen Bühnen sagen, denn ich kam nicht dazu, mir etwas im Salon oder der Probebühne anzusehen. Aber auf der Matchbühne gab es einige Szenen, die für mich Highlights waren: Wir wissen nun, warum Godot nicht erscheint, denn er reist nicht, wenn seine Frau das nicht will; wir sahen eine grieschische Tragödie mit kompletten Chor; ein Lied auf Lateinisch zum Sieg über Kleopatra; eine Riesenmaschiene, die Taschen mit Eulenmuster produziert sowie eine Massenoper mit um die 30 SpielerInnen.
Was für eine Veranstaltung. Nun gilt es sich alles anzusehen, sich Feedback einzuholen und den 3. Berliner Impro Marathon zu planen. Der Termin steht schon: 25.04.2015!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zwölf Stunden Impro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s