Anforderungsprofil an die Improbühne

Heute musste ich die Anforderungen an die Bühne und Technik aufzuschreiben, die wir (Das Theater ohne Probe) für einen Auftritt auf einem Festival hätten. Im Gegensatz zu einer festen Inszenierung halten sich die Anforderungen bei uns nicht nur in Grenzen (auf der Bühne braucht es letztlich nur 4 Stühle und einen Kleiderständer) sondern sie bleiben auch sehr wage (schließlich kommt es immer wieder vor, das wir aufgrund der Improvisation bestimmte Dinge nicht verwenden).

Das macht es unheimlich schwer, die genauen Anforderungen festzuhalten. Letztlich könnten wir auf sehr viel verzichten, aber dennoch ist alles ein Einschnitt in unser Konzept und Format. Daher ging es darum, klare Anforderungen zu formulieren, aber auch zu sagen, dass es sein kann, dass wir bestimmte Dinge dann vielleicht nicht nutzen. Am häufigsten passiert dies beim Licht. Hier richten wir oft Scheinwerfer oder Effekte ein, die dann keine Verwendung in der Show finden. Aber es wäre auch vermessen zu einem Klavierspieler zu sagen, wenn Du nicht alle Tasten brauchst, dann stimmen wir nur die verwendeten Saiten. Bei der Improvisation kann man ruhig ein paar Dinge auf Reserve haben.

Für mich ist der wichtigste Satz in unserem Anforderungsprofil: „Sollte das nicht möglich sein, dann sprechen Sie mit uns.“ Denn wir können uns auf viel einlassen, aber schön ist es, dieses nicht erst kurz vor einer Show tun zu müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s