Die Religion der Improvisation

Heute habe ich mir das Buch Das Tao der Kreativität von Stephen Nachmanovitch gekauft. Dafür war ich in einem der größten, wenn nicht sogar dem größten Berliner Laden für solche Zwecke. Gut sortiert wie man dort ist, hatte man das Buch da. Und wo stand es? Na? Unter Religion, Abteilung Taoismus…

Was soll man davon halten? Mein Unverständnis wurde von der netten Verkäuferin nur widerwillig geteilt. (Wo Tao drauf steht, muß doch auch Tao drin sein!) Das dieses Buch aber von Kreativität und hier auch noch im Besonderen von der Improvisation handelt, erschließt sich einem erst, wenn man es umdreht und den Einbandtext liest: "Wie lernt man Improvisation? Die einzig mögliche Antwort besteht aus einer Gegenfrage: Was hält uns davon ab? Spontanes Schaffen kommt aus unserem tiefsten Wesen, es ist unser Selbst – echt und unbefleckt" Für alle, die mit ihren kreativen kräften in Berührung kommen wollen, und für alle, die verstehen wollen, aus welcher inneren Quelle Kreativität eigentlich fließt. Spätestens hier sollt jemand stutzig werden…

Der Gedanke aber, Improvisation in den Bereich der Religionen zu erheben, hat etwas sehr amüsantes.
Was für eine tolle Religion wäre das…

 

 

Nachmanovitch, Stephen. Das Tao der Kreativität. Schöpferische Improvisation in Leben und Kunst. 1. O. W. Barth Bei Scherz, 2008. ISBN: 978-3-502-61189-9

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Religion der Improvisation

  1. Ich hab's auch, mir direkt bei Free Play (Originaltitel des Buches) im Ratibor gekauft. Eigentlich müsste es überall stehen, bei Religion, Musik, Theater, Philosophie, Lebenshilfe, Ratgeber, … Ich kann es immer nur Häppchenweise lesen, sehr dicht! Und gleich galoppieren die Gedanken los.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s