Podcast: Impro, Seattle und das Publikum

Gestern erschien auf Impro-News.de ein Interview, dass Claudia Hoppe von den Improbanden und ich führten. Es war sehr interessant so ausführlich von ihrer Reise nach Seattle zu Unexpeceted Productions zu erfahren. Es sind sehr hörenswerte 75 Minuten zusammen gekommen. (Wer sich die mp3 auf seinen Player laden will, kann dies per Rechtsklick auf den Titel tun.)

[podloveaudio src=“http://impro-news.podspot.de/files/INP_Hoppe_Seattle.mp3″ duration=“01:14″ title=“Claudia Hoppe und das Festival of Improv in Seattle“ subtitle=“Ein Impro-News-Podcast mit Thomas Jäkel“ summary=“Die Improspielerin Claudia Hoppe von der Berliner Gruppe Improbanden war im Juni 2013 in Seattle bei Unexpected Productions. Dort nahm sie am 17. International Festival of Improv teil. Das Festival war mit dem Titel “Between You and Me” überschrieben und bezog sich auf die Interaktion zwischen Improvisierern und Publikum. Was sie dort erlebt hat, welche Erfahrungen sie mitnahm und wie sie die amerikanische Improszene erlebte erzählt sie im Interview mit Thomas Jäkel von Impro-News.de.“ poster=“http://www.impro-news.de/wp-content/uploads/2010/04/Impro-News-Podcast2-mitBackground.png“ permalink=“http://impro-news.podspot.de/files/INP_Hoppe_Seattle.mp3″%5D

Werbeanzeigen

Potsdam hat ein Improfestival

Potsdam wird 2012 wieder ein Improfestival bekommen. Das erste Festival gabe es 2011 im Herbst im studentischen Kulturzentrum, dem KuZe – da wird es auch in diesem Jahr stattfinden. Anfang November wird es nun den zweiten Aufschlag geben. Neu ist, dass ich dieses Jahr an der Organisation in künstlerischer Hinsicht beteiligt bin. Daher hat das Festival auch, bevor seine eigene Homepage freigeschaltet wird, hier bei mir auf dem Blog Asyl bekommen.

Drei große Schwerpunkte

Das Festival 2012 hat drei große Schwerpunkte. In den ersten Festivaltagen (2.-6.11.2012) wird es Themenshows geben, die wie im letzten Jahr mit Spielern und Spielerinnen verschiedener Berliner und Brandenburger Gruppen besetzt werden.

Der zweite Schwerpunkt findet Mittwoch und Donnerstag (7.-8. 11.2012.) statt. Für zwei Workshops sind Dennis Cahill und Shawn Kinley aus Kanada eingeladen. Bei beiden habe ich bereits Workshops genommen und kann nur sagen: Es lohnt sich! Die zwei Workshoptage werden mit einer Show der beiden abgeschlossen.

Der dritte Teil (9.-11.11.2012) des Festivals ist ein StudentenCup für improvisierende Studierende. Bisher haben deutsche, aber auch eine österreichische Gruppe ihre Teilnahme zugesagt. Hier wird es Shows, kleine Wettbewerbe aber auch Freiraum für Austausch und gemeinsames Lernen geben.

Wer Fragen zum Festival oder den Workshops hat oder Mitspielen möchte, der findet ein Kontaktformular auf der Asylseite des Podstamer Improfestivals.

Interview mit Mike Fly aus Kanada

Logo des Impro-News-Podcast

Als Redakteur von Impro-News.de hatte ich dieses Jahr das große Vergnügen im Rahmen der Impro 2012 der Gorillas ein Interview mit Mike Fly aus Kanada zu führen.

Das spannende an diesem Interview ist nicht nur das, was Mike über die Unterschiede von Improvisationstheater in Kanada erzählt, sondern auch die Art, wie es entstanden ist. Wir waren nach seinem Workshop in Berlin Kreuzberg unterwegs, um einen vegetarischen Burger zu essen. Das Interview ist also eine Art Field-Recording. Mir hat es auf alle Fälle großen Spaß gemacht, obwohl es unvermittelt abbricht.

Erschienen ist das Interview mit den verlinkten Videos auf Impro-News.de. (Hier gibt es auch einen Online-Player.)

Download: Interview mit Mike Fly (7MB, mp3)