Nur Gutes schreiben

Die Welt der Blogs ist mitunter extrem positiv. Menschen schreiben über sich eher von ihren Erfolgen als von ihren Fehlschlägen und Ängsten. Aber das führt bei den LeserInnen natürlich zu einem verzerrten Bild.
Auf der anderen Seite fragt man sich als Blogger, ob man bestimmte Dinge öffentlich machen sollte. Kratzt nicht jeder Fehler am eigenen Image? Besonders dann, wenn man viel investiert hat oder man als Selbstständiger direkt finanziell von einem guten Ruf abhängig ist. Man betreibt also immer PR. Somit hat man beim Schreiben schnell die Schere im Kopf und schreibt dann lieber nicht. Dabei könnten wir so gut aus den Fehlern anderer lernen und mit geteilten Leid so manchen Rückschlag vielleicht etwas leichter machen.
Aus der Improvisation bin ich ja das Umarmen von Fehlern gewöhnt, weshalb mich der Umgang damit im Netz nervt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich demnächst mehr über Fehlschläge schreiben werde, aber ich denke darüber nach…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s