Freaks and Fools

Ha, da war ich doch gestern ganz spontan noch im Varieté. Statt uns im lauen Vorsommerabend in den Park zu legen, setzten wir uns in die Scheinbar und genossen die Show von "Freaks & Fools".

Der selbst proklamierte Anspruch nicht politisch korrekt und Jugendfrei zu sein, wurde erfüllt. Frivoles, Schräges, Gemeines gab es satt, aber auch Leises, Komisches und wirklich Hervorragendes. Kleinkunst wie man sie sich wünscht.

Horst Blue verwunderte mit einer echten und bis in die letzte Schleimspur genauen Parodie auf die große gesungene Unterhaltung alla Traumschiff. Georg Weisfeld zwang sich als Akrobatikersatz durch einen Kleiderbügel – das war wirklich gefährlich und gab dem Begriff Stand-Up eine neue Dimension. Und Frisky and Manish aus London beeindruckten mich nachhaltig mit der Interpretation von sehr bekannten Pop-Liedern. Aber die Zusammenstellung und Auswahl zeigte ganz neue (Schatten-)Seiten an diesen Songs. Sehr sehr gut! Davor und dazwischen führte Bartuschka pantomimisch und moderativ durch das Programm und klammerte den Abend mit ihrer eigenen Art von Humor zusammen.

Wie in der Ankündigung garantiert, hatte ich große Augen, gruselte mich und lachte auch herzhaft. Berlin ist einfach voller Perlen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s